05.05.2021

Unterrichtsbetrieb ab 10.05.2021 bis zu den Pfingstferien

Bei einer Inzidenz unter 165 kehren die Grundschulen in den Wechselunterricht zurück. Wir freuen uns sehr, dass wir mit dieser Vorgabe voraussichtlich ab nächster Woche auch wieder die Kinder in der Schule sehen, die seit mehr als zwei Wochen zu Hause im Distanzunterricht sind. Gleichzeitig bedanke ich mich bei den Eltern, die Ihre Kinder zu Hause unterstützt haben und einmal mehr eine große Belastung auf sich genommen haben. Herzlichen Dank Ihnen dafür.

Da in der Kalenderwoche 19 der Donnerstag ein Feiertag ist und damit Gruppe A einen Tag weniger Unterricht hätte als Gruppe B, haben wir den Wechselunterricht  bis zu den Pfingstferien wie folgt geplant:

KW 19, 10.05. – 14.05.2021

Gruppe AMontagDienstagFreitag
1. und 2. Klassen8.00 Uhr – 10.15 Uhr8.00 Uhr – 11.20 Uhr10.45 Uhr – 13.05 Uhr
3. und 4. Klassen8.00 Uhr – 10.15 Uhr8.00 Uhr – 12.20 Uhr10.45 Uhr – 13.05 Uhr
Gruppe BMontagMittwochFreitag
1. und 2. Klassen10.45 Uhr – 13.05 Uhr8.00 Uhr – 11.20 Uhr8.00 Uhr – 10.15 Uhr
3. und 4. Klassen10.45 Uhr – 13.05 Uhr8.00 Uhr – 12.20 Uhr8.00 Uhr – 10.15 Uhr

Bitte beachten Sie am Freitag: Gruppe B 8.00 – 10.15 und Gruppe A 10.45 – 13.00 (Gruppe A darf dieses Mal länger ausschlafen)

Am Donnerstag findet weder Unterricht noch Notbetreuung statt.

KW 20, 17.05. – 21.05.2021 (wie Wechselunterricht vor den Osterferien)

Gruppe AMontagDienstag und Donnerstag
1. und 2. Klassen8.00 Uhr – 10.15 Uhr8.00 Uhr – 11.20 Uhr
3. und 4. Klassen8.00 Uhr – 10.15 Uhr8.00 Uhr – 12.20 Uhr
Gruppe BMontagMittwoch und Freitag
1. und 2. Klassen10.45 Uhr – 13.05 Uhr8.00 Uhr – 11.20 Uhr
3. und 4. Klassen10.45 Uhr – 13.05 Uhr8.00 Uhr – 12.20 Uhr

In beiden Wochen gilt für die Notbetreuung:
Heimgehkinder der 1./2. Klassen werden täglich bis 11.20 Uhr betreut.
Heimgehkinder der 3./4. Klassen werden täglich bis 12.20 Uhr betreut.

Tagesheimkinder gehen im Anschluss an den Unterricht ins Tagesheim oder werden von der Schule betreut, bis das Tagesheim übernimmt.

Das überarbeitet Formular zur Anmeldung für die Notbetreuung finden Sie hier

30.04.2021

Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler,

der Inzidenzwert vom Freitag ist nicht mehr ausschlaggebend für den Unterrichtsbetrieb der gesamten nächsten Woche. Ein Wechsel der Unterrichtsformen ist nun auch während der Woche möglich.

Für den Wechsel der Unterrichtsform in den Jahrgangsstufen 1 – 3 gilt folgende Neuregelung:

Wird der Inzidenzwert von 100, der vom RKI im Internet veröffentlicht wird, an drei aufeinander folgenden Tagen überschritten, so wird am übernächsten Tag in den Distanzunterricht gewechselt.

Wird der Inzidenzwert von 100 an fünf aufeinander folgenden Tagen unterschritten, so wird am übernächsten Tag in den Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand gewechselt.

Die 4. Klassen bleiben von dieser Neuregelung unberührt. Für sie findet weiterhin Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand statt.

Diese Neuregelung gilt zunächst bis einschließlich 09. Mai 2021.

Bei einem Wechsel der Unterrichtsform werden Sie von mir informiert, sobald ich die entsprechende Anweisung aus dem Schulamt habe. Am Montag geht es also weiter mit Distanzunterricht in den Klassen 1 – 3 und Wechselunterricht in den 4. Klassen.

Das Abmeldeformular für die Notbetreuung finden Sie hier

22.04.2021

Unterrichtsbetrieb in der KW 17 (26.04.2021 bis 30.04.2021)

Der Unterricht findet nächste Woche so statt wie diese Woche (1.-3. Klassen Distanzunterricht, 4. Klassen Wechselunterricht). Wie üblich haben wir am Montag die Materialausgabe. Die Lehrkräfte teilen Ihnen wie immer die genauen Zeiten mit.

Weiterhin dürfen nur die Schüler/innen am Unterricht bzw. der Notbetreuung teilnehmen, die ein negatives Testergebnis vorlegen können oder sich einem Selbsttest unter Aufsicht in der Schule unterziehen. Ich weise darauf hin, dass sich die Kinder wegen der hohen Inzidenz jeden zweiten Tag einem Selbsttest unterziehen müssen. In der Notbetreuung finden die Tests also entweder Montag + Mittwoch + Freitag oder (für Kinder, die am Montag nicht in der Schule waren) Dienstag + Donnerstag statt.

In den 4. Klassen testet sich die Gruppe A am Montag + Donnerstag und die Gruppe B am Montag + Mittwoch + Freitag.

Das aktuelle Schreiben des Kultusministerium zum Unterrichtsbetrieb an den bayerischen Schulen und der Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Schulen finden Sie hier

16.04.2021

Unterrichtsbetrieb in der KW 16 (19.04.2021 – 23.04.2021):

1./2./3. Klassen
Es findet Distanzunterricht statt. Die Lehrkräfte geben Ihnen dazu noch Informationen. Am Montag machen wir wieder eine Materialausgabe zu diesen Zeiten:

1. und 2. Klassen von 8 Uhr – 8.45 Uhr

3. Klassen von 8.45 Uhr – 9.30 Uhr

Bitte erinnern Sie Ihre Kinder daran, dass sie sich vor dem Schulhaus anstellen und auf den Sicherheitsabstand achten.

4. Klassen
Für die 4. Klassen findet Wechselunterricht wie in dieser Woche statt.

Gruppe A:
Montag 8.00 Uhr – 10.15 Uhr, Dienstag 8.00 Uhr – 12.20 Uhr, Donnerstag 8.00 Uhr -12.20 Uhr

Gruppe B:
Montag 10.45 Uhr – 13.00 Uhr, Mittwoch 8.00 Uhr – 12.20 Uhr, Freitag 8.00 Uhr – 12.20 Uhr

Eine Notbetreuung findet statt. Wenn Sie Ihr Kind dafür noch nicht angemeldet haben, geben Sie mir bitte bis 12 Uhr (heute) noch Bescheid.

Melden Sie Ihr Kind bitte jeweils wöchentlich bis spätestens Freitag 12 Uhr für die darauffolgende Woche zur Notbetreuung an.

Weiterhin dürfen nur die Schüler/innen am Unterricht bzw. der Notbetreuung teilnehmen, die ein negatives Testergebnis vorlegen können oder sich einem Selbsttest unter Aufsicht in der Schule unterziehen.

Bleiben Sie gesund!

10.04.2021

Testpflicht an bayerischen Schulen

Gemäß dem Beschluss der Bayerischen Staatsregierung vom 07.04.2021 dürfen Schüler*innen unabhängig vom Inzidenzwert nur dann am Präsenzunterricht bzw. an den Präsenztagen des Wechselunterrichts teilnehmen, wenn sie einen aktuellen, negativen Covid-19-Test haben. Diese Bestimmung gilt auch für den Besuch der Notbetreuung.

Ein negatives Testergebnis kann erbracht werden:

durch einen Selbsttest, der unter Aufsicht in der Schule durchgeführt wird

oder

durch einen PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest, der außerhalb der Schule von medizinisch geschultem Personal durchgeführt wurde und nicht älter als 48 Stunden bei einer Inzidenz unter 100  bzw. nicht älter als 24 Stunden bei einer Inzidenz über 100 ist.

Ein zuhause durchgeführter Selbsttest reicht als Nachweis nicht aus.

Soll Ihr Kind nicht an den Selbsttests in der Schule teilnehmen und kann auch kein alternatives negatives Testergebnis vorgelegt werden, müssen Sie das der Schule mitteilen. Ein Schulbesuch ist dann nicht möglich, Ihr Kind muss in diesem Fall am Distanzunterricht teilnehmen.

Das Schreiben des Kultusministerium vom 09.04.2021 zu den Selbsttest finden Sie hier

Die Anleitung zu den Selbsttests finden Sie hier

Auf der Homepage des KM gibt es ein Video von der Augsburger Puppenkiste zu den Selbsttests unter diesem Link:
https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/7230/mehr-sicherheit-durch-selbsttests-an-bayerischen-schulen.html

An unserer Schule führen wir die Selbsttests am Montag mit allen Kinder durch. Am Donnerstag werden die Kinder der Gruppe A und die Kinder in der Notbetreuung erneut getestet und am Freitag die Kinder der Gruppe B, die am Donnerstag nicht in der Notbetreuung waren. Besucht ein Kind an einem Testtag nicht die Schule, holt es den Test am ersten Unterrichtstag nach seinem Fehlen nach soweit es keinen aktuellen Test vorlegen kann.

Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Wäscheklammer oder einen Lego Duplo Stein mit in die Schule. Damit kann das Teströhrchen befestigt werden und somit stehen. Jedes Kind soll außerdem ein kleines Handtuch dabei haben, damit das Händewaschen flotter durchgeführt werden kann.

26.03.2021
Informationen zum Schulbetrieb ab 12.04.2021

Sieben-Tage-Inzidenz unter 50
Es findet Präsenzunterricht ohne Mindestabstand statt. Zweimal pro Woche finden Selbsttests für Schüler/innen statt.

Sieben-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100
Es findet Wechselunterricht mit Mindestabstand statt. Zweimal pro Woche finden Selbsttests für Schüler/innen statt.

Sieben-Tage-Inzidenz über 100
In den Jahrgangsstufen 1 – 3 findet Distanzunterricht statt.
In der Jahrgangsstufe 4 findet Wechselunterricht mit Mindestabstand statt.
Es werden Notbetreuungsgruppen eingerichtet.

Wichtig:
Am Unterricht der 4. Klasse dürfen nur Kinder teilnehmen, die in der Schule unter Aufsicht einen Selbsttest mit negativem Ergebnis gemacht haben oder die einen aktuellen, negativen Covid-19-Test (PCR- oder POC-Antigenschnelltest) haben. Auch die Notbetreuung darf nur von Schülern und Schülerinnen mit einem negativen Corona-Testergebnis besucht werden.

Das Schreiben aus dem Kultusministerium finden Sie hier
Die Einwilligungserklärung für die Selbsttests finden Sie hier

10.03.2021

Detailliertere Informationen zum Unterrichtsbetrieb ab 15.03.2021

Die Schreiben aus dem Kultusministerium zum Unterrichtsbetrieb und zur Notbetreuung ab dem 15. März 2021 finden Sie hier sowie die Anlage zum Schreiben hier

Die örtlichen Kreisverwaltungsbehörden stellen jeweils am Freitag jeder Woche den maßgeblichen Inzidenzwert für den jeweiligen Landkreis bzw. die kreisfreie Stadt fest und machen ihn amtlich bekannt. Entscheidend ist der Sieben-Tage-Inzidenzwert laut RKI für den Standort der Schule. Die Schulen werden dann vom jeweils zuständigen Schulamt über die Unterrichtsorganisation in der darauffolgenden Woche informiert. Diese Information finden Sie auf unserer Homepage, sobald sie der Schulleitung vorliegt.

Der Infektionsschutz an Schulen wurde weiter verstärkt. Weiterhin gilt die Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände und im Schulhaus auch während des Unterrichts. Den Schülerinnen und Schülern wird das Tragen einer sog. „OP-Maske“ empfohlen. In jedem Fall muss auf eine enganliegende Trageweise der Maske geachtet werden. (siehe Schreiben an die Erziehungsberechtigten S. 3).

Bitte geben Sie, liebe Eltern, ihren Kindern Masken mit, die diese Voraussetzung erfüllen.

05.03.2021

Informationen zum Schulbetrieb ab 15.03.2021

Der bayerische Ministerrat hat am 04.03.2021 beschlossen, dass für den Schulbetrieb an Grundschulen folgende Regelungen gelten:

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 50 im jeweiligen Landkreis bzw. in der jeweiligen kreisfreien Stadt findet voller Präsenzunterricht (d. h. auch ohne Mindestabstand) statt.  

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 50 bis 100 findet Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand statt.

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 findet Distanzunterricht statt.


Dabei soll das jeweilige Unterrichtsmodell immer für eine ganze Woche gelten.

Bis einschließlich Freitag, 12.03.2021 wird der Unterrichtsbetrieb wie bisher fortgesetzt.

Detailliertere Informationen zum Unterrichtsbetrieb ab dem 15.03.2021 werden noch erwartet.

17.02.2021

Wir freuen uns, dass wir unsere Schülerinnen und Schüler ab Montag, den 22.02.2021 wieder in der Schule begrüßen können.

Ab Montag, den 22.02.2021 wird der Unterricht im Wechselbetrieb wieder aufgenommen.

Die Klassenlehrkräfte teilen den Eltern mit, in welcher Gruppe (A oder B) ihr Kind ist. Die Unterrichtszeiten sind wie folgt:

Gruppe A Montag Dienstag und Donnerstag
1. und 2. Klassen 8.00 Uhr – 10.00 Uhr 8.00 Uhr – 11.20 Uhr
3. und 4. Klassen 8.00 Uhr – 10.00 Uhr 8.00 Uhr – 12.20 Uhr
Gruppe B Montag Mittwoch und Freitag
1. und 2. Klassen 10.30 Uhr – 12.30 Uhr 8.00 Uhr – 11.20 Uhr
3. und 4. Klassen 10.30 Uhr – 12.30 Uhr 8.00 Uhr – 12.20 Uhr

Im Anschluss an den Unterricht gehen die Kinder ins Tagesheim oder nach Hause.

Wir richten wieder Notbetreuungsgruppen ein für Kinder, die im Distanzunterricht sind. Bitte melden Sie Ihr Kind per Mail zur Notbetreuung an. Die Betreuung endet mit dem Unterricht der Präsenzgruppe. Die Kinder gehen anschließend nach Hause oder ins Tagesheim.

Bitte beachten Sie: Das Gesundheitsministerium empfiehlt, dass alle Kinder in der Schule medizinische Masken (OP-Masken) in Kindergröße tragen.

Das Schreiben aus dem Kultusministerium zum Wechselunterricht finden Sie hier

Das Schreiben aus dem Kultusministerium zur Notbetreuung finden Sie hier