Vorgehen bei Erkrankung/Verspätung Verhinderung:

Sollte Ihr Kind wegen Krankheit oder aus anderen dringenden Gründen die Schule nicht besuchen können, sorgen Sie bitte stets dafür, dass die Schule hiervon bis zum Unterrichtsbeginn spätestens 7.45 Uhr informiert wird. 

Folgende Möglichkeiten können Sie nutzen:

  • durch einen Mitschüler
  • einen Anruf
  • ein Fax

Bitte NICHT per E-Mail entschuldigen!

Sollte Ihr Kind auch das Tagesheim besuchen, entschuldigen Sie bitte auch dort Ihr Kind.

Wenn Ihr Kind wieder in die Schule kommt, muss es noch eine schriftliche Entschuldigung der Eltern für die Zeit der Erkrankung nachreichen.

Entschuldigungs-Formular hier zum Download

Bei längeren Erkrankungen (ab der 2. Woche) brauchen wir ein ärztliches Attest.

ACHTUNG:

Vor oder nach den Ferien oder an sog. „Brückentagen“ (Schultage zwischen Feiertag und Wochenende) verlangt die Schule im Krankheitsfall auf jeden Fall ein ärztliches Attest.

Falls Ihr Kind vor oder nach Ferien oder an sog. „Brückentagen“ erkrankt, sind Sie verpflichtet, ein ärztliches Attest zu liefern.

 

Beurlaubungen/Befreiungen

Gesuche um Beurlaubungen/Befreiungen Ihres Kindes (nur bei wichtigen Gründen) richten Sie bitte so früh wie möglich, mindestens aber drei Tage vorher, an die Schulleitung, die je nach Sachlage und Rücksprache mit der Klassleitung die Entscheidung trifft.

Beurlaubungen unmittelbar vor oder nach Ferien oder an sog. „Brückentagen“ dürfen laut Regierungserlass grundsätzlich nicht genehmigt werden.

Reise- und Urlaubstermine gelten in diesem Zusammenhang nicht als wichtiger Grund. Bitte richten Sie schon jetzt Ihre Urlaubsplanung entsprechend der Ferienordnung ein.

Befreiungsantrag Ramadan/Bayram hier zum  Download